Samstag, 10. August 2013

BBQ-Filet mit Grapefruitmarinade & Quinoasalat {BBQ Pork marinated with Grapefruitsauce & Quinoasalad}



Hier im Süden und wohl auch im Rest von Deutschland brütet man nun schon seit einiger Zeit in der Hitze. Da verbringt man die heißen Sommertage am liebsten am See. Und wenn der lauwarme Sommerabend beginnt, lasse ich den Tag gerne bei einem leckeren BBQ ausklingen. Den Männern macht es ohnehin Spaß sich um den Grill zu kümmern und auf das brutzelnde Fleisch aufzupassen. Währenddessen kann ich mich zurücklehnen und noch einen kühlen Weißwein trinken. Schließlich muss nicht viel vorbereitet werden. Nur noch das knusprige Brot schneiden oder Kräuterbutter und Salat aus der Kühltasche holen. Fertig!

Sommer, Sonne, wunderbar!
Eure Amaribe


Filet mit Grapefruitmarinade

Here in the south, and probably also in the rest of Germany for some time now to breed in the heat. Since you spend the hot summer days prefer the lake. And if the tepid summer evening begins, I like to let the day end with a delicious BBQ. Men makes it fun anyway to take care of the grill and watch the sizzling meat. Meanwhile, I can sit back and have a cool drink white wine. After all, not much needs to be prepared. Only cut the crusty bread or pick herb butter and salad from the cooler. Ready!

Summer, sun, wonderful!
Your Amaribe
 


Quinosalat an Zitronenvinaigrette

Quinoasalat an Zirtonenvinaigrette
Zutaten für 4 Personen:

300 g Quinoa
1 rote Paprikaschote
2 rote Zwiebeln
100 g Rucola
4 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Honig
Salz
Pfeffer
4 EL Sonnenblumenöl

So wird’s gemacht

Quinoa mit heißem Wasser waschen, um die Bitterstoffe aus den äußeren Schichten zu entfernen. In der 2 1/2 fachen Menge kochendem Wasser ca. 20 Minuten köcheln. Paprika putzen, waschen und in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Für die Soße Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer verquirlen. Öl tröpfchenweise unterrühren. Quinoa und Soße mischen und übrige Salatzutaten unterheben.

Dieser Salat ist von einem Rezept von Lecker inspiriert.

Einfach aber wunderbar: Grillen am See

Quinoa on Lemon Vinaigrette
Ingredients for 4 people:

300g quinoa
1 red pepper
2 red onions
100 g arugula
4 tablespoons freshly squeezed lemon juice
1 tablespoon honey
salt
pepper
4 tbsp sunflower oil

How to
Wash the quinoa with hot water to remove the bitterness from the outer layers. Boil the quinoa in 2 1/2 times the amount of water, let all simmer for about 20 minutes. Peel, wash and dice the peppers. Peel the onions and cut them into wedges. Clean, wash and dry the arugula. Fort the sauce mix lemon juice, honey, salt and pepper. Slowly add the oil while constantly stirring the sauce. Mix quinoa and sauce and add the remaining salad ingredients.


Gegessen wird direkt auf der Wiese, so schmeckt es noch besser.

BBQ-Filet mit Grapefruitmarinade
Zutaten für 8 Personen
Für die Marinade

1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Fenchelsamen
2 Gewürznelken
1 gehäufter EL süßes geräuchertes Paprikapulver
abgeriebene Schale und Saft von 1 unbehandelten Grapefruit
1 kleines Bund Thymian, die Blätter abgezupft und sehr fein gehackt
4 Knoblauchzehen, geschält, sehr fein gehackt
150 ml Bio-Tomatenketchup
6 EL Balsamico-Essig
Für das Fleisch
4 Schweinefilets, je 400 g, vorzugsweise aus artgerechter oder Bio-Aufzucht
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

So wird's gemacht
Für die Marinade Kreuzkümmel- und Fenchelsamen mit den Nelken zerstoßen (z. B. im Mörser), anschließend mit dem Paprikapulver, der Schale und dem Saft der Grapefruit, dem Thymian, dem Knoblauch, dem Ketchup und dem Essig vermischen. Die Schweinelende in kleine Filets schneiden und diese von beiden Seiten salzen und pfeffern. Einen kleinen Teil der Marinade beiseite stellen (damit wird später beim Grillen das Fleisch noch glasiert) und die Filets in die restliche Marinade einlegen, so dass sie vollständig bedeckt sind. Mindestens 1 Stunde oder auch 1/2 Tag marinieren lassen. Wenn du Metall- oder Holzspieße hast (Letztere sollten vorher angefeuchtet werden, damit sie beim Grillen nicht verbrennen), die Filets auf die Spieße stecken.

Das Fleisch auf dem Holzkohlegrill oder unter dem heißen Ofengrill 15–20 Minuten garen, bis es schön dunkel geworden ist. Beim Wenden, die Filets mit der übrigen Marinade bestreichen, so dass sich eine klebrige Glasur bildet. Die fertigen Filets auf eine große Platte legen und 5 Minuten ruhen lassen. Guten Appetit.


Diese Rezept ist von Jamie Oliver inspiriert.




BBQ-Pork marinated with Grapefruitsauce
For 8 Persons
For the marinade

½ teaspoon cumin seeds
1 teaspoon fennel seeds
2 cloves
1 heaped tablespoon sweet smoked paprika
zest and juice of 1 grapefruit
1 small bunch of fresh thyme, leaves picked and very finely chopped
4 cloves of garlic, peeled and very finely chopped
150 ml Heinz organic tomato ketchup
6 tablespoons balsamic vinegar
For the pork
4 x 400 g higher-welfare pork fillets
sea salt
freshly ground black pepper

How to
For the marinade, crush up the cumin, fennel seeds and cloves in a pestle and mortar and mix with the paprika, grapefruit zest and juice, thyme, garlic, ketchup and balsamic vinegar. Season the pork fillets with salt and pepper, then toss them in most of the marinade until completely coated. Feel free to marinate for half a day, but at least an hour. If you have wooden skewers, skewer the filets together.

When you're ready to cook, simply put the meat on to a barbecue or under a hot grill for 15 to 20 minutes or until nicely charred. Every time you turn the meat, brush it generously with the leftover marinade so you build up a sticky glaze. When they're done, put the fillets on a big platter and allow to rest for 5 minutes.

1 Kommentar:

Tonia S hat gesagt…

Wow, der ist ja lecker!!!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...