Sonntag, 25. August 2013

Süßer Reisauflaut mit Äpfeln und Kirschen {Sweet Rice Pudding with Apples and Cherries}


Süß und mächtig kommt er daher, der Reislauflauf nach Omas Rezept. Mir war diese Art, Milchreis zuzubereiten bisher nicht geläufig. Das kann zum einen daran liegen, dass der Reisauflauf eher ein bayerisches Rezept ist und zum anderen, weil ich kein allzu großer Fan von süßen Hauptgerichten bin dafür umso mehr von süßen Desserts. Wenn ich Milchreis gegessen habe, dann immer auf die altmodische Weise, in Milch aufgekocht und mit Zimt und Zucker serviert (wahlweise noch ein paar Kirschen dazu).
Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass sich mein Mr. G. den Reislauflauf gewünscht hat und wir ihn dann, nach längerem hinauszögern meinerseits, nun endlich gekocht haben. Nach der ersten Kostprobe war ich wider Erwarten sehr positiv überrascht. Süß und mächtig war er, aber wahnsinnig lecker, besonders in Verbindung mit den Schattenmorellen und dem Kirschsaft. 
Fruchtige Hauptspeisen kann es bei mir nun öfter geben.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Restwochenende und einen tollen Start in die neue Woche.
Eure Amaribe


Sweet and powerful is the rice gratin, a recipie from Grandma. For me this way of making rice pudding was unfamiliar. This may be due to the fact that the rice gratin is a Bavarian recipe and also because I'm not a big fan of sweet main dishes but I can't get enough of sweet desserts. When I ate rice pudding, I had it the old fashioned way, boild in milk and served with cinnamon and sugar (optional with a few cherries on the side).
My Mr. G. has requested the rice gratin. After my first bite I was surprised. Sweet and powerful it was, but incredibly tasty, especially with the cherries and cherry juice on the side.
 
Sweet main dishes can now be more often on my menue. 
I wish you a nice rest weekend and a great start into the new week.
your Amaribe


 
Zutaten für 4 Personen
Zubereitungszeit: 20 min. 45 min. Backzeit

1 Liter Milch
1 Prise Salz
1 Zitrone, abgeriebene Schale
250g Milchreis
60g Butter
3 Eier
80g Zucker
1 Handvoll Rosinen (nach Belieben)
4 Äpfel
1 Glas Kirschen

So wird’s gemacht
Aus Milch, Reis, Salz und Zitronenschale einen dicken Brei kochen und etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und nach Belieben mit den Rosinen mischen.

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Nach und nach den Milchreis löffelweise gut unterrühren. Das Eiweiß zu sehr steifen Schnee schlagen und unterheben.

Jetzt den Reisbrei abwechselnd mit den Äpfeln in eine Auflaufform füllen. Mit Reis beginnen und mit Reis enden. Mit Butterflöckchen belegen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 45 Minuten backen. Die obere Schicht sollte goldbraun sein.

Den Reislauflauf mit Kirschen und etwas Kirschsaft servieren. Wer mag, kann noch Zimt und Zucker darüber streuen.



Ingredients for 4 people
Preparation time: 20 minutes; 45 minutes cooking time

1 liter of milk
1 pinch of salt
1 lemon, zest
250g rice pudding
60g butter
3 eggs
80g sugar
1 handful of raisins (to taste)
4 apples
1 jar of cherries

How it's done
Cook a thick paste from milk, rice, salt and lemon zest and allow to cool slightly. Make sure that you stir the rice constantly otherwise it will get brown.

In the meantime, peel the apples and remove the core. Cut the flesh into small pieces. Sprinkle with lemon juice and mix them with the raisins.

Mix butter, sugar and egg yolks well until they become light and fluffy. Now add the rice pudding and mix it well the egg mixture. Beat the egg whites to a very stiff snow and softly mix them with the rice pudding.

Now fill the rice pudding into a big fireproof from and add the apples. Start with rice and ending with rice. Bake all in a preheated oven at 180 degrees for 45 minutes. The top layer should be golden brown.

Serve with cherries and cherry juice on side.

1 Kommentar:

Cathi Blume hat gesagt…

Mhhh..... Eigentlich esse ich Milchreis auch nur mit Zimt und Zucker, aber das sieht sooooo köstlich aus! Yummie!
Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...