Sonntag, 1. September 2013

Bunte Gemüsesuppe oder mein persönlicher Hangover Stew {Colorful Vegetable Soup or my Favorite Hangover Stew}

Sonntag ist Hangover Day. Nach einer langen Partynacht, wenn man sich so richtig gerädert und ausgebrannt fühlt, braucht es etwas Salziges und deftiges. Schließlich kommen die Kopfschmerzen nicht von ungefähr. Die Gründe sind Flüssigkeits- und Elektrolytmangel, welche durch die vermehrt erzwungene Ausscheidung von Wasser und Natrium entstehen. Im Klartext bedeutet dies, wie sollten viel trinken und etwas salziges Essen. Meiner Meinung nach gibt es daher nichts Besseres als diese Hangover Soup. Sie enthält viel Wasser, viele Vitamine und durch die Brühe auch eine salzige Grundlage. Nach einer guten Party ist es mein absolutes Lieblingsessen. Einziger Wermutstropfen, mit Kopfschmerzen Gemüse schnippeln kostet ein wenig Überwindung.

In diesem Sinnen wünsche ich euch allen einen schönen Hangover Day.
Eure Amaribe

 
Sunday is Hangover Day. After a long night of partying, when you really feel knocked out you need something salty and hearty. The reasons for the headache are a deficiency of fluid and electrolyte in your body, which arise from the increasingly forced excretion of water and sodium. This means, one should drink plenty of water and eat something salty. In this case works nothing better than this Hangover Soup, I think. It contains lots of water, lots of vitamins and has a salty broth as foundation. After a good party, this is my absolute favorite food. The only downer, cutting lots of vegetables with a headache costs me quite some effort.

In this senses, I wish you all a nice Hangover Day.
Your Amaribe


 

Zutaten für 2 hungrige Personen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

1 L Gemüsebrühe
400g Kartoffeln
1 Zwiebel
3 Karotten
1 Zehe Knoblauch
1 rote Paprika
1 Zucchini
1 Stange Lauch
1 Bund Petersilie
½ Knolle Sellerie
2 TL Meerrettich Frischkäse (nach Belieben, für die vegane Variante einfach weglassen)

So wird’s gemacht

Lauch putzen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel vierteln und dann die Viertel erneut halbieren. Knoblauch und Sellerie fein hacken. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Restliches Gemüse putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Knoblauch und Zwiebeln in der Brühe ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.

Nun das restliches Gemüse zugeben und bei mittlerer Hitze weitere 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Mit Petersilie würzen und nach Belieben mit etwas Meerrettich Frischkäse servieren.

Kalorien pro Portion: ca. 250kcal 
 

Serves 2 hungry people
Preparation time: about 30 minutes

1 liter vegetable stock
400g potatoes
1 onion
3 carrots
1 clove of garlic
1 red bell pepper
1 zucchini
1 leek
1 bunch of parsley
½ celery
2 tbs of horseradish cream cheese

How it's done

Cut the leek into thin rings. Cut the onion into quarters and then cut the quarters again in half. Chop garlic and celery finely. Peel potatoes and cut them into bite-sized pieces. Clean the rest of the vegetables and cut them into bite-sized pieces. Cook the potatoes, carrots, celery, garlic and onions in the broth for about 10 minutes over medium heat.

Now add the remaining vegetables and let all simmer over medium heat for another 10 minutes. Season with parsley and serve the stew with some horseradish cream cheese.

Kommentare:

Clara OnLine hat gesagt…

Ich habe auch einen ganz leichten Hangover heute...
Gestern war Weinfest in Weimar.
Ich musste gerade schmunzeln bei: "Einziger Wermutstropfen, mit Kopfschmerzen Gemüse schnippeln kostet ein wenig Überwindung."
:D Jaaa, das kenne ich! Wir bestellen auch oft Essen wenn wir zu verkatert sind, hehe. Aber wenn der Kater noch geht ist dein Rezept perfekt!!!
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag <3

Amaribe hat gesagt…

Ja ja, das mit dem Gemüse schnippeln ist wirklich nicht so leicht. Also wenn ich ehrlich bin, gibt es bei mir auch nicht jedes Mal iese Suppe, wenn ich ein Hangover habe. Manchmal bestelle ich dann auch einfach eine Pizza oder ich bekomme gar nichts über die Lippen! :-)

Mia hat gesagt…

Ich war grade auf der Suche dem heutigen Mittagessen als ich über dein Rezept gestolpert bin und hab die Suppe gleich mal ausprobiert.
Zucchini, Lauch und Sellerie hatten wir zwar nicht mehr zuhause, hat aber trotzdem super gut geschmeckt, auch ganz ohne Kater ;)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...