Sonntag, 28. Juli 2013

Amaranth-Brot aus dem Gärkörbchen {Bread with Amaranth}

Da von meinem veganen Selbstexperiment noch einiges an Amaranth übergeblieben ist und derzeit meinen Vorratsschrank blockiert, habe ich nach einer leckeren und gesunden Verwendung für das Wundergetreide der Inkas gesucht. Als erstes ist mir ein Brot mit Amaranth in den Sinn gekommen, das ist natürlich der perfekte Begleiter zu einem leckeren Sommersalat.




Tipp: Das tolle Aussehen hat mein Amaranth-Brot durch mein Gärkörbchen bekommen. Die kleinen Schüsseln aus Peddigrohr kennt man vom Bäcker, sie verleihen dem Brot seine typische Rillenstruktur. Bei der Bäckerei stehen die Körbchen auch manchmal als Dekoration im Regal und meiner Meinung auch zu Recht. Sie eignen sich wunderbar als Brotkorb auf dem Frühstückstisch oder als naturbelassene Dekoschale. Wunderbar nützliche Dekoration eben! Toll!

Habt ihr schon einmal mit Amaranth gekocht oder gebacken? Ich habe noch einiges an Amaranth über und freue mich über tolle Verwerndungsideen von euch!! Schreibt mir einfach ein Kommentar mit einer Rezeptidee wo Amaranth mit im Spiel ist. Ich freue mich sehr darüber.

In diesem Sinne, lasst es euch gut gehen!
Eure Amaribe


Gärkörbchen

 

I have some Amaranth left from the days when I lived a vegan life. Therefore I was looking for a good and healthy recipe to consume the miracle grain of the Incas. The first thing that came to my mind was bread with amaranth because it fits perfect for a Sunday breakfast or a delicious summer salad.

Tip: The great look of my amaranth bread was made by my Gärkörbchen. Here in Germany we all know the small bowls made from rattan from the baker. They give the bread its characteristic structure and look.



Zutaten für ein Brot von 1 kg
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Gehzeit: 60 Minuten
Backzeit: 40 Minuten

150g Amarant
450ml Wasser
250g Dinkelvollkornmehl
250g Weizenmehl
14g Salz
20g Frischhefe
½ TL Zucker
60ml Wasser, lauwarm
So wird’s gemacht
Amaranth mit den 450 ml Wasser aufkochen und bei kleinster Flamme 25-30 Minuten köcheln lassen. Ab und an umrühren und besonders in den letzten Minuten öfter umrühren sonst brennt der Amaranth an. Anschließend alles abkühlen lassen bis es lauwarm ist.

Für den Teig
Die Hefe in 60ml lauwarmen Wasser mit etwas Zucker auflösen. Dinkel- und Weizenmehl mischen, mit Salz und der lauwarmen Amaranth-Masse sowie der Hefemischung verrühren und so lange von Hand kneten bis ein glatter Teig entsteht. Sollte die Wassermenge nicht ausreichen gibt man nach einigen Minuten noch mal ganz wenig Wasser (ca. 10 ml) dazu.

Den Hefeteig in das mit Mehl bestäubte Gärkörbchen geben und mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an ein warmes Plätzchen für ca. eine Stunde gehen lassen, oder bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

Den Ofen nun auf 250 °C O/U vorheizen und ein Backblech mit aufheizen.

Den Teig nun im Gärkörbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen und das Gärkörbchen vorsichtig abnehmen. Den Teig sofort in den heißen Ofen geben. Dabei eine Tasse heißes Wasser in das miterhitzte Backblech schütten und die Türe rasch schließen. Nach 10 Minuten den "Dampf ablassen" in dem man die Backofentüre kurz und weit öffnen und wieder schließt. Danach den Ofen auf 180 °C O/U zurückschalten und das Brot ca. 30 Minuten fertig backen.

Sollten Teigreste im Körbchen sein, am Besten das Körbchen nach dem der Ofen ausgeschaltet wurde hineingeben und im Ofen trocknen lassen.



Ingredients for one Bread of 1 kg
Preparation time: 30 minutes
Resting time: 60 minutes
Baking time: 40 minutes

Amaranth 150g
450ml water
250g whole meal flour
250g wheat flour
14g salt
20g fresh yeast
½ tsp sugar
60ml water, lukewarm

How it's done

Boil amaranth with 450 ml of water and let it simmer for 25-30 minutes at low heat. Stir all from time to time, especially in the last few minutes stir more often otherwise the Amaranth will get burned. Then let everything cool down until it’s lukewarm.

For the dough

Dissolve the yeast in 60ml of warm water with a little bit of sugar. Mix the flour with salt and the lukewarm Amaranth and add the yeast mixture. Knead all with your hands until you have a smooth dough.

Pour the dough into the floured basket, we in Germany call it Gärkörbchen and cover it with a damp kitchen towel and let all rise in a warm place for about an hour, or until the dough has doubled in volume.

Now preheat the oven to 250 °C O / U and leave a baking tray in the oven.

Put the dough on a lined baking tray and remove the basket carefully. Let the bread bake for around 10 minutes and pour a cup of hot water onto the heated baking tray and close the door quickly. After 10 minutes, open the door of the oven and let the steam get out. Close the oven and turn the oven back to 180 °C O/U and bake the bread for another 30 minutes.

Kommentare:

Che Vaux CV hat gesagt…

Ein sehr schöner Beitrag mit ansprechenden Fotos.
Wo hast du dein Gärkörbchen gekauft?

LG

Che Vaux

Amaribe hat gesagt…

Hallie Hallo,

mein Gärkörbchen ist von Birkmann, ich habe es bei Amazon bestellt http://amzn.to/1aesefh und bin damit sehr zufrieden. http://amzn.to/1aesefh Für die Reinigung das Körbchen in den Ofen bei einer Restwärme von 120- 140 Grad für 45 min stellen. Dadurch erfolgt eine Abtötung der eventuell vorhandenen Bakterien und Schimmelsporen. Durch die Trocknung der Form und des darin enthaltenen Mehls lässt sich diese danach mit der Bürste leicht reinigen.

Liebe Grüße

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...